Aktuelles Technik, Design, Konnektivität: der ŠKODA SCALA

Wir stellen Ihnen heute das neue Kompaktmodell von ŠKODA vor

Der ŠKODA SCALA ist da. Das bereits mit Spannung erwartete neue Kompaktmodell von ŠKODA feierte seine Weltpremiere am 6.12.2018 in Tel Aviv, Israel. Wir geben Ihnen heute einen Überblick über die wichtigsten Features des neuen ŠKODA Familienmitglieds und sagen Ihnen, was Sie über den ŠKODA SCALA wissen müssen.

Erstes ŠKODA Modell auf modernem Modularen Querbaukasten A0

Der ŠKODA SCALA basiert als erstes ŠKODA Modell auf dem Modernen Querbaukasten (MQB) A0 des Volkswagen Konzerns. Dieser ermöglicht zum Einen eine eine äußerst flexible und zugleich effiziente Produktion. Zudem können dank der großen Stückzahlen der MQB-Modelle zahlreiche innovative Assistenzsysteme aus höheren Fahrzeugklassen auch im Kompaktsegment angeboten werden.

Was ist der Vorteil des Modularen Querbaukastens?

Die leicht nach vorn geneigte Einbaulage der quer platzierten Motoren sowie der Abstand von der Mitte der Vorderräder zur Pedalerie ist immer gleich, was einen über alle Modelle einheitlichen Vorderwagen und gute Platzverhältnisse im Frontbereich des Innenraums ermöglicht. Andere Abmessungen wie Radstände, Spurbreiten, Radgrößen oder die Sitzposition sind variabel. Motoren, Getriebe, Lenkungs- und Fahrwerkskomponenten lassen sich modulartig verwenden und kombinieren. Durch den Einsatz moderner Konstruktionen und hochfester Stähle spart der MQB signifikant Gewicht ein. Ein weiterer Vorteil des Modularen Querbaukastens besteht darin, dass er zur Optimierung des Luftwiderstandes beiträgt.

Neues Innenraumkonzept auf Basis der ŠKODA Studie VISION RS

Das Innenraumkonzept des ŠKODA SCALA verbindet Ergonomie und Emotionen mit den für ŠKODA typischen großzügigen Platzverhältnissen und dem mit 467 Litern Fassungsvermögen größten Kofferraum der Klasse. Bei umgeklappter Rückbank erhöht sich das Volumen auf insgesamt 1.410 Liter. Die Instrumententafel mit dem zentralen, hoch positionierten Touchscreen trägt wie die vorderen Türverkleidungen eine hochwertige, weich geschäumte Oberfläche mit einer neuen spezifischen Narbung, die kristallinen Strukturen nachempfunden ist. Eine angenehme Atmosphäre schaffen die Ambientebeleuchtung, warme Farbtöne und farbige Kontrastnähte an den Sitzbezügen, die optional aus der edlen Mikrofaser Suedia bestehen. Für zusätzlichen Komfort sorgen optional die beheizbare Windschutzscheibe oder die Lenkradheizung.

Das Innenraumkonzept des ŠKODA SCALA basiert auf der Konzeptstudie ŠKODA VISION RS

Erstes ŠKODA Serienfahrzeug mit neuem Schriftzug

Mit dem SCALA demonstriert ŠKODA die nächste Entwicklungsstufe der Formensprache des tschechischen Automobilherstellers, die prägend für künftige ŠKODA Modelle sein wird. Auffallend: Als erstes ŠKODA Serienmodell in Europa trägt das neue Kompaktmodell an der Heckklappe den ŠKODA Schriftzug anstatt des bekannten ŠKODA Logos. Alternativ zur serienmäßigen Heckklappe ist eine Variante mit einer verlängerten Heckscheibe verfügbar. Der ŠKODA Schriftzug ist dann direkt auf dem Glas platziert. Das Emotion-Paket hält mit der verlängerten Heckscheibe ein großes Panoramaglasdach mit elektrischem Sonnenrollo sowie Voll LED Scheinwerfern und -Heckleuchten bereit.

Weitere optische Highlights

Für den ŠKODA SCALA stehen zahlreiche Leichtmetallräder in Größen von 16 bis 18 Zoll zur Verfügung. Neu im Angebot sind die Räder Hoedus in 16 Zoll, Propus in 17 Zoll und Vega Aero in 18 Zoll. Alle drei sind in hochglänzendem Schwarz gehalten und verfügen über aerodynamisch optimierte Luftleitflächen, um die Windschlüpfrigkeit zu verbessern.

Die innovativen serienmäßigen LED-Scheinwerfer und -Heckleuchten prägen ebenfalls die Optik des ŠKODA SCALA und zeigen die markentypischen kristallinen Elemente, die durch den ŠKODA Crystal Lighting Schriftzug betont werden. Die Frontscheinwerfer sind flach und pfeilförmig, die scharf gezeichneten Rückleuchten bringen mit der Nebelschlussleuchte die markentypische C Form. Als erster ŠKODA verfügt der SCALA am Heck optional über dynamische Blinker. Die Blinklichter sind in einzelne LEDs aufgeteilt. Wenn der Fahrer den Blinker aktiviert, leuchten sie nacheinander von innen nach außen auf. Das dynamische Blinklicht wird auch bei schlechter Witterung von den Verkehrsteilnehmern sehr gut erfasst – ein wichtiger Beitrag für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Als erstes ŠKODA Serienmodell in Europa trägt das neue Kompaktmodell an der Heckklappe den ŠKODA Schriftzug anstatt des bekannten ŠKODA Logos

Die Motorenpalette des ŠKODA SCALA

Gleich fünf Motorisierungen werden für den neuen ŠKODA SCALA angeboten. Alle Triebwerke sind Direkteinspritzer mit Turboaufladung und erfüllen selbstverständlich die Abgasnorm Euro 6d TEMP. Für den SCALA bietet ŠKODA drei Benziner mit 1,0 oder 1,5 Liter Hubraum sowie einen 1,6-Liter-Diesel an. Im Laufe des Jahres 2019 folgt der 1,0 G-TEC, der auf den Betrieb mit umweltfreundlichem Erdgas (CNG) ausgelegt ist. Alle Motoren verfügen über Bremsenergierückgewinnung und Start-Stopp-Automatik, der 1,5 TSI ist außerdem mit Zylinderabschaltung (ACT) ausgestattet.

Optional: Sportfahrwerk mit Wahl der Fahrwerkseinstellung

Zusätzlich zum serienmäßigen Fahrwerk ist das neue Sport Chassis Control optional erhältlich, das individuelle Anpassungsmöglichkeiten und noch mehr Sportlichkeit bietet. Im Gegensatz zum serienmäßig verbauten Fahrwerk liegt das Sportfahrwerk 15 Millimeter tiefer und verfügt neben dem Normal- auch über einen Sport-Modus mit einer härteren Kennlinie der über ein Ventil umschaltbaren Stoßdämpfer. Gesteuert wird der Wechsel zwischen den beiden Fahrwerksabstimmungen im Menü der Fahrprofilauswahl (Driving Mode Select), die zusammen mit dem Sport Chassis Control geliefert wird. Die Fahrprofilauswahl nimmt auch Einfluss auf das Ansprechverhalten von Lenkung und Motor sowie auf das Getriebe und ermöglicht die Auswahl zwischen den vier Profilen Normal, Sport, Eco und Individual.

Noch mehr Sicherheit sowie neue Assistenzsysteme

Zahlreiche Assistenzsysteme des ŠKODA SCALA waren bislang nur in höheren Fahrzeugklassen zu finden. Der optionale Side Assist zeigt bis zu einer Entfernung von 70 Metern – 50 Meter mehr als beim Spurwechselassistent – an, wenn sich von hinten Fahrzeuge nähern, die überholen wollen oder sich im toten Winkel befinden. Ebenfalls optional sind der bis 210 km/h nutzbare Adaptive Abstandsassistent (ACC) und der Parklenkassistent. Zur Serienausstattung gehören der Spurhalteassistent und der Frontradarassistent mit City-Notbremsfunktion.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SCALA 1,0 TSI 70 kW (95 PS)
Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

SCALA 1,0 TSI 85 kW (115 PS)

Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

SCALA 1,0 TSI DSG 85 kW (115 PS)
Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

SCALA 1,5 TSI ACT 110 kW (150 PS)

Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

SCALA 1,5 TSI ACT DSG 110 kW (150 PS)
Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

SCALA 1,6 TDI SCR 85 kW (115 PS)

Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

SCALA 1,6 TDI SCR DSG 85 kW (115 PS)
Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

SCALA 1,0 G-TEC 66 kW (90 PS)

Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch innerorts, außerorts und kombiniert sowie zu den CO2-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da das Fahrzeug noch nicht zum Verkauf angeboten wird und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegt.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben