Events ŠKODA Euro Trek - Start ins Abenteuer

Tag 1 - Von Belgrad nach Baile Herculane

Angelika Schwaff ist Profi-Reisebloggerin und für ihren Blog Reisefreunde rund 260 Tage im Jahr weltweit unterwegs. Sie hat ein Motorrad, einen Auto- und Elefantenführerschein. Wir dachten uns, das ist die perfekte Mischung, um Angelika mit dem ŠKODA Euro Trek ins Gelände der Karpaten zu schicken. Denn den Yeti kannte sie bisher nur von der Straße.

Tag 1 - ŠKODA Euro Trek - Start ins Abenteuer

Belgrad, Serbien. Die Sonne knallt vom Himmel. Es sind über 30 Grad. Wie Perlen auf einer Kette warten 12 ŠKODA Yeti auf die neuen Fahrer. Die Autos sind frisch geputzt, wohl ein letztes Mal werden wir sie so sehen. Ein stattlicher Dachgepäckträger mit Unterlegkeilen und einem Reserverad betonen on Top das Versprechen auf das kommende Offroad-Abenteuer. Der ŠKODA Euro Trek beginnt.    

Wir wollen zügig vorankommen. Von Belgrad nach Baile Herculane soll die erste Etappe des ŠKODA Euro Trek gehen.

So führt uns die Fahrt zunächst auf gut ausgebaute Schnellstraßen - bis dann schon nach kurzer Zeit der Blick durch die Windschutzscheibe spektakulär wird. Die Donau liegt breit und herrlich blau vor uns und wird zu unserem Begleiter für etliche Kilometer. Rechts türmen sich dramatische Felsen auf, und wir schnurren mit dem Yeti durch unzählige Tunnel bis wir endlich das erste Off-Road-Erlebnis mit dem Yeti haben. Über einen steinigen, von Schlaglöchern zerfressenen Feldweg schlängeln wir einen steilen Berg hoch bis zu unserem ersten Zwischenziel: einem idyllisch gelegenen Bauernhof mit Blick über die Donau und die umliegenden Berge. Ein unberührtes Naturparadies. Den Fahrern nebenan und mir verschlägt es den Atem: die Aussicht auf die blau schimmernden Gebirgszüge und der darunterliegende Fluss ist überwältigend schön. Herzlich werden wir von der Bauernfamilie empfangen: in ihrer Weinlaube reichen sie belegte Brote, Käse und Obst und Gemüse. Besser kann man wohl keine Pause einlegen. Die Teams aus drei Ländern lernen sich kennen und schnell wird klar, wie gut die Vorbereitungen auf unser vor uns liegendes dreitägiges Abenteuer sind. An alles ist gedacht, für alles gesorgt.      

Ich setze mich frisch gestärkt in meinen Yeti und kann es kaum erwarten wieder auf die steinige Piste zu kommen. Der Grenzübergang zu Rumänien wartet noch auf uns, von dort ist es nicht mehr weit bis wir das Tagesziel Băile Herculane erreichen und den Abend mit regionalen Spezialitäten und guten Gesprächen ausklingen lassen. Und einer kleinen Vorahnung: nämlich dass die nächsten zwei Tage richtig spannend werden.


An alles ist gedacht, für alles gesorgt

Finden Sie hier alle Informationen zum Yeti Outdoor

Mehr erfahren zum ŠKODA Yeti Outdoor:

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben