Lifestyle Reise-Reportage: Solotour mit dem YETI

extratour Leser Otto Nienaber auf On- und Offroad-Fahrt in den Karpaten. Ein persönlicher Erfahrungsbericht.

Zuerst war es eine Reportage über die Karpaten-Reise des Schauspielers Oliver Mommsen im Rahmen des ŠKODA Euro Trek mit dem YETI Outdoor. Dann wurde es die On- und Offroad-Tour von Otto Nienaber aus Werl: Mit seinem ŠKODA YETI Monte Carlo – Baujahr 2015 – fuhr der Oberstudienrat bis nach Rumänien und zurück. Insgesamt 4.300 Kilometer.

Požarevac in Serbien – der Startpunkt für meinen ganz persönlichen ŠKODA Euro Trek vom Eisernen Tor bis zur rumänischen Stadt Sibiu (Hermannstadt). Hauptsächlich durch die Karpaten mit dem größten zusammenhängenden Waldgebiet in Europa. Ich hatte in der ŠKODA extratour von dem Trip gelesen. Vor zwei Jahren war ich sogar schon einmal in Rumänien, allerdings weiter nördlich. Nach einigen Internetrecherchen und Anfragen bei der Redaktion von extratour schickte man mir das Roadbook. Und nach einer frischen 60.000-Kilometer-Inspektion meines YETI beim ŠKODA Autohaus Rhynern, zwei neuen Reifen und aktuellen digitalen Karten startete ich vom heimatlichen Werl in der Nähe von Dortmund über Tagesetappen nach Passau, zum Neusiedler See bei Wien, dann quer durch Ungarn bis nach Serbien. 

Grenzübergang zum Schmunzeln

Erste Station war laut Roadbook von ŠKODA das serbische Festungsstädtchen Golubac an der Grenze zu Rumänien. Die große alte Burganlage wurde zwar gerade renoviert, aber die prächtige Landschaft des Eisernen Tors mit dem spektakulären Donau-Durchbruch entschädigte doppelt. Imposant, wie winzig die Lastkähne und Flusskreuzfahrtschiffe wirkten ob der gewaltigen Breite der Donau. Dann weiter zum Grenzübergang nach Rumänien: Dort erwartete mich glücklicherweise eine überschaubare Warteschlange sowie ein Zöllner, der sich nur wunderte, warum ich allein unterwegs sei – und mir die hiesige Damenwelt ans Herz legte. Wäre meine Frau dabei gewesen, sie hätte sich amüsiert.

unten weiterlesen

Allzeit im Offroad-Feeling

Die Ausschilderung wenig konsequent, aber das Navigationssystem tadellos, selbst Feld- und Waldwege wurden angezeigt. Viele Straßen waren so schlecht, dass man gefühlt immer Offroad unterwegs war. Keine Frage: Hier war ich von Anfang an sehr froh über meinen YETI. Besonders aufregend wurde es, als eine meiner Fahrstrecken sich überraschenderweise in einen Waldweg verwandelte, um dann in eine Schlammpiste überzugehen. An einer Steigung blieb ich schließlich hängen – trotz 170 PS unter der Motorhaube, Doppelkupplungsgetriebe DSG und dem Offroad-Assistenten. Glücklicherweise kam ich durch Zurückstoßen wieder frei und entschied mich umzukehren. 

Straßen ohne Namen

In der rumänischen Kurstadt Baile Herculane (Herkulesbad) tat ich es der ŠKODA Reportage gleich und übernachtete im Hotel Afrodita: Seltsamerweise liefen die Gäste hier gern in Bademänteln herum. Grund: die schwefelhaltigen heißen Thermalquellen des Ortes. Am nächsten Tag war ich in Richtung Petrosani unterwegs und erlebte eine Odyssee mit immer wieder gesperrten Strecken und kilometerlangen Umwegen. Vorherige Ankündigungen? Fehlanzeige! Hier hatte man noch Zeit.

Irgendwann näherte sich dann noch die Tankanzeige dem Nullpunkt. Zapfsäulensuche, Herzklopfen ... Als ich schließlich am Ziel ankam, musste ich mein Hotel suchen, ohne den Straßennamen zu kennen. Alles nicht ungewöhnlich in Rumänien. Resümee? Neun Tage in einem tollen Land mit unberührter Natur, total einsamen Gegenden und wilden Tieren. Und: Rumänien ist ein Eldorado für Offroad-Fans. Die Karpaten sind allerdings nichts für Ängstliche, hier muss man sich fahrtechnisch schon was zutrauen. Das Wichtigste aber: ein Fahrzeug, das einen nie im Stich lässt – so eines wie mein ŠKODA YETI.

Eldorado für Offroad-Fans

Zur Reportage ŠKODA Euro Trek 2015

Mehr erfahren zum ŠKODA YETI:

Artikel erstmalig erschienen im ŠKODA Kundenmagazin extratour, Nr. 4/2016.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben