Lifestyle Lucie Marshall: Übermutter & Freiheitswahn Teil 3

Tanya Neufeldt hat Glück. Sie hat einen Partner fürs Leben und einen für ihre Webserie gefunden. Aber was ist mit denen, die nicht so viel Glück hatten?

Man kann es drehen und wenden wie man will, das Leben kostet Geld. Wenn Kinder da sind wird es sowieso teurer und wenn dann noch kreative Ideen ins Spiel kommen, geht es in der Regel richtig ans Eingemachte. Gut, wenn man in solch einem Fall einen Partner findet, der das Potenzial eines Spleens erkennt und bereit ist, sich dann auch noch finanziell daran zu beteiligen. Im Falle der Webserie "Lucie Marshall" war es ŠKODA, die zusagten. Ein Glücksumstand für Tanya Neufeldt.

Die wurde nämlich vom tschechischen Autobauer zu einem Blogger-Event eingeladen. Dort kam das Gespräch erstmals auf die Webserie. Ein Trailer war vorhanden und der gefiel: "Für mich ist ŠKODA ein idealer Partner, weil genau die Zielgruppe angesprochen wird, die auch ich im Auge habe: Familien", so Tanya Neufeldt. Sie spricht die kleinste soziale Einheit einer jeden Gesellschaft an.

Aber nicht nur das. Auch Frauen, die mit dem Gedanken spielen, Kinder zu bekommen, junge Mütter, die mitten im Leben stehen und natürlich Omas, die Enkelkinder betreuen, stehen in ihrem Fokus. "Das ist eben meiner Meinung nach auch das, wofür ŠKODA steht", betont Tanya Neufeldt.

Ihr war es vor allem wichtig, dass der Partner auch inhaltlich in die Geschichte passt. Klar, ein Auto haben fast alle Familien, aber nicht jede Marke kann mit dem Familiengedanken in Einklang gebracht werden. "Insofern bin ich total glücklich, dass ich auch an dieser Stelle keinen Spagat zu vollbringen hatte und zum Beispiel überlegen musste, wie ich jetzt an dieser Stelle eine Hifi-Anlage in das Drehbuch einbaue", so Neufeldt. Letztlich sollte der Partner eben jemand sein, der ein Produkt mitbringt, das in den Alltag passt und da war ŠKODA einfach ideal.

Ich ziehe den Hut vor Alleinerziehenden

Apropos ideal. Ideal ist bei allem Tohuwabohu auch das Leben von Lucie Marshall in der Serie und das von Tanya Neufeldt ohnehin. Beide befinden sich in einer glücklichen Partnerschaft, haben ein Kind, das - so will es scheinen - weniger durch Eigeninitiative, als vielmehr durch die Mutter getrieben, Teil des gesamten Chaos wird. Im richtigen Leben gibt es aber auch alleinerziehende Frauen, die sicher ähnliche Probleme haben, diese aber ganz anders bewältigen müssen. Was können die von Lucie Marshall oder von Tanya Neufeldt lernen?

"Ich habe keine Ahnung, wie die das hinkriegen." In ihrem Buch "In High Heels in den Kreissaal" gibt es ein Kapitel zu alleinerziehenden Müttern. Dort hat sie vor allem das aufkeimende Selbstmitleid ersticken können. "Immer, wenn ich gedacht habe, es geht mir schlecht, ich habe keine Freiheiten mehr, dann habe ich gedacht: Stopp Tanya! Im Gegensatz zu anderen Müttern hast du die Möglichkeit, dein Kind deinem Mann auf den Arm zu geben und zu sagen: 'Ich habe keine Lust mehr, übernimm du!' Eine Möglichkeit, die alleinerziehende Mütter nicht haben. Es sei denn, der finanzielle Background reicht, sich einen Babysitter zu leisten oder die Familie ist in der Nähe. "Insofern maße ich mir nicht an, einer alleinerziehenden Mutter einen Tipp zu geben. Ich kann mit Blick auf diese Leistung wirklich nur den Hut ziehen."

Vielleicht bekommt Lucie Marshall ja in den kommenden Folgen eine Freundin, die ihr Kind alleine groß zieht. Vielleicht erdet sie Lucie, möglicherweise aber bringt sie ein noch größeres sympathisches Durcheinander in das Leben aller Figuren. Wie sich die Serie auch entwickelt: die Zuschauer dürfen gespannt sein, wie es weitergeht. Und dass es weitergehen wird, ist ohnehin beschlossene Sache.

Ich habe keine Ahnung, wie die das hinkriegen

Das waren nun alle Folgen der symphatischen Webserie rund um Lucie Marshall. Sie wollen mehr? Kein Problem! Erfahren Sie im vierteiligen Making-Of wie es beim Dreh zuging:

Making of "Wer ist Lucie Marshall?"
Making of "Freundinnen"
Making of "Schuhentzug"
Making of "Lucie fährt Škoda"

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben