Simply Clever Lock’n’Roll: So schützen Sie Ihr Bike richtig

Unterschätzen Sie niemals das Geschick der Fahrraddiebe. Sie verstehen ihr Handwerk leider oft viel zu gut.

Fahrraddiebe sollten nicht unterschätzt werden - dafür sind sie einfach zu kreativ bei ihren Taten. Daher sollten Sie es ihnen nicht auch noch erleichtern, indem Sie billige und damit oft leicht zu knackende Schlösser verwenden. Doch zum Glück werden nicht nur die Diebe geschickter, sondern auch die Fahrradschlösser immer außergewöhnlicher. Sogar das Smartphone kann jetzt zum Abschließen benutzt werden - hier stellen wir ihnen vier Sicherheitslösungen für Fahrräder vor!

Sicher „App-geschlossen“

Das App-basierte Fahrradschloss Master Lock vereint moderne Technologien mit traditionellem Qualitätsstahl. Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter gab es in den letzten Jahren bereits ähnliche Projekte, von denen einige realisiert wurden. Master Lock arbeitet mit der energieeffizienten Bluetooth Smart Technologie, die als Schlüsselelement im Bereich „Internet der Dinge“ gilt. In diesem Fall ermöglicht sie das Fahrradschloss schnell und einfach mit Hilfe des Smartphones zu öffnen.

Aber was ist, wenn der Akku des Smartphones leer ist? Keine Sorge, auch das wurde bedacht: Das Schloss kann genauso durch Eingabe eines Codes direkt am Schloss geöffnet werden. Interessant ist auch die zusätzliche Sharing Funktion, mit der Sie Ihr Bike für Freunde oder Familie freigeben können – auch mit zeitlicher Begrenzung. Echt clever gemacht!

Stark & leicht zu verstauen

Bügel-, Kabel- oder Kettenschlösser nehmen zu viel Platz weg? Die AXA Foldable Serie hält mit ihren praktischen Faltschlössern dagegen. Mit einer Länge von knapp 1m bietet das AXA Faltschloss genug Spielraum, um sein Fahrrad an einer Straßenlaterne abzuschließen. AXA verwendet für dieses Modell, im Gegenssatz zu anderen Faltschlössern, flexible Kettengliedern. Somit können die Streben in alle Richtungen bewegt werden. Mit dem Komfort einer leicht zu befestigenden Kette und eines faltbaren Schlosses, lässt sich das Schloss von AXA leicht in der Halterung verstauen und transportieren. Die neoprenbezogenen und flexiblen Kettenglieder aus gehärtetem Stahl halten Aufbruchsversuchen leicht stand.


AXA Foldable Serie

Bewährte Tradition

Auch bei ABUS findet man ein Faltschloss, das hohe Widerstandskraft mit geschmeidigem Design vereint: das Bordo Centium. Die Kombination aus rostfreiem und schwarzem, gehärteten Stahl macht sowohl Stylefans als auch sicherheitsbedürftige Biker glücklich. „Das Bordo Centium bringt neue Eigenschaften mit, die kein anderes Schloss bieten kann. Flexible Leichtigkeit in kompaktem Design“, betont der Hersteller. Genau wie das AXA Schloss kann auch das Bordo Centium dank praktischer Halterung leicht während der Tour am Rad fixiert werden. Radfahrer, die eine Mischung aus Diebstahlsicherheit, Länge und Flexibilität suchen, sind mit diesem Schloss gut beraten. Das ABUS Schloss vereint die Flexibilität eines Kettenschlosses und die Sicherheit eines Bügelschlosses und bleibt dabei dennoch kompakt!


Bordo Centium von ABUS

Das Schloss im Sattel

Das SeatyLock ist ein Fahrradsattel, der sich schnell und mühelos in ein solides Schloss verwandelt. In weniger als 15 Sekunden kann man so zwischen Sattel- und Schlossfunktion wechseln. Da das SeatyLock fester Bestandteil Ihres Rades ist, stört es nicht beim Fahren und Vergessen oder Verlegen ist ebenfalls ausgeschlossen – genau wie der Diebstahl des Sattels. Durch den universellen Adapter ist es mit jedem Rad perfekt kompatibel. Das System ist dabei sehr einfach - lediglich ein Schnellspannverschluss ist an der Sattelstange befestigt. Die gängigen Sattelklemmen sind kompatibel, müssen aber, da SeatyLock einen etwas größeren Platzbedarf hat, im Rahmen versenkt werden. Nach kurzer Installation kann die gewünschte Sattelposition eingestellt werden.


Schloss im Sattel: SeatyLock

Es gibt also viele Möglichkeiten, sein Fahrrad effektiv vor Dieben zu schützen. Für welche auch immer Sie sich letztendlich entscheiden, wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrem nächsten Ausritt auf Ihrem Fahrrad! Ihnen fehlt gerade die Motivation, um sich auf Ihren Drahtesel zu schwingen? Kein Problem, hier finden Sie gleich 7 gute Gründe Fahrrad zu fahren!

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben