Lifestyle Glasklare Sache

Vom einfachen Glaskörper zu einem wahren Juwel – die Tour de France Trophäe 2015

Stolz strahlen nicht nur die Gewinner bei der Siegerehrung der diesjährigen Tour de France, sondern auch die ŠKODA Designer. Denn es sind ganz besondere Siegertrophäen, die sich in den Pariser Himmel recken: Es sind Skulpturen‚ designed by ŠKODA‘ und ‚made in Czech Republic‘. Die handgefertigten Glas-Kunstwerke funkeln außergewöhnlich rein, in einem tiefen Glanz und von faszinierender Schönheit.

Messerscharfe Kanten

Die Feder beim Entwurf führten die ŠKODA Designer. "Glas ist ein Material, das nicht so leicht zu formen ist, wie beispielsweise Metall. Das macht es so spannend. Glas bricht wenn es brechen möchte. Das lässt sich kaum beeinflussen, während Metall sich noch immer einmal biegen lässt", so Peter Olah aus dem ŠKODA Design Team. "Aber unser Design steht für messerscharfe Kanten, dreidimensionale Flächen und dynamisch-elegante Formen. Diesem Anspruch wollten wir auch unbedingt bei der Glastrophäe gerecht werden. Und wir finden, die Glasmacher von Presciosa haben ganze Arbeit geleistet. Die Skulpturen sind wahre Juwelen tschechischer Glaskunst."

unten weiterlesen

48 Stunden, 50 Hände, eine Trophäe

Wohl kaum einer weiß, dass die exklusiven Kristall-Skulpturen für die Gewinner der Tour de France aus einem 4.000 Seelendorf namens Kamenický Šenov stammen, dem "Crystal Valley", wie Glasproduzent Preciosa seine Heimat liebevoll getauft hat. Der Grund dieser Namensgebung ist gar nicht so abwegig, denn wenn es hier etwas im Überfluss gibt, dann ist es Siliciumdioxid, der Grundstoff von Glas. Doch bis auch nur ein Glaskörper dem Anspruch einer Sieges-Trophäe gerecht  wird, müssen über 20 solcher Kunstwerke geformt werden. Die Männer hieven zu Beginn bis zu zwölf Kilogramm: blasen, kühlen, schneiden, schleifen, bis zum Endprodukt. Den krönenden Abschluss - im wahrsten Sinne des Wortes - bekommen die vier Kilogramm schweren und 60 cm hohen Trophäen durch einen speziellen Sternenstaub. Die Oberfläche ist mit StarDust®, den es nur bei Preciosa gibt, effektvoll inszeniert: Kleine, leuchtende Kristalle ziehen sich um den eleganten Glaskörper und verstärken die brillante Anmutung.

Nach insgesamt 48 Stunden reinster Handarbeit und 50 Händen ist eine Glastrophäe kunstvoll gefertigt und darf sich erst dann zu einer strahlenden Tour de France Trophäe zählen.


Unser Design steht für messerscharfe Kanten.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben