Aktiv FABIANtastisch: Deutscher Rallye-Meister

Drei goldene Pokale als Lohn für eine grandiose Saison: Titelgewinn in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM)

Bei der Siegerehrung zum letzten Saisonlauf der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) hatten ŠKODA FABIA R5-Pilot Fabian Kreim und Beifahrer Frank Christian im wahrsten Wortsinne alle Hände voll zu tun. Auf der Bühne im Panoramastadl von Kirchham wurde das Team von ŠKODA AUTO Deutschland gleich drei Mal als Sieger bejubelt – und jedes Mal fiel der goldene Pokal, den sie mit an ihren Tisch brachten, noch eine Nummer größer aus als das Exemplar zuvor.

Die erste Trophäe erhielten Kreim und Christian für ihren Sieg in der DRM-Wertung der 3-Städte-Rallye, gefolgt von der Auszeichnung für den Gesamtsieg beim großen Saisonfinale in Ostbayern. Zu guter Letzt durfte sich das Erfolgsduo unter Standing Ovations für seinen ersten Titelgewinn in der DRM feiern lassen.

"Wahnsinn! Ich kann das alles noch gar nicht so richtig fassen. Das ist die bisherige Krönung meiner Karriere und der Lohn für ein fantastisches Jahr 2016", sagte der 24 Jahre alte Kreim. Frank Christian erinnerte sich daran, wie er sich als kleiner Bub bei der 3-Städte-Rallye ein Autogramm vom deutschen Rallye-Star Dieter Depping geholt hatte: "Und jetzt bin ich selbst einer, bei dem sich die Jungs Autogramme holen. Für mich geht ein Lebenstraum in Erfüllung."

Im Laufe ihrer Karriere feierten sowohl Fabian Kreim als auch Frank Christian bereits zahlreiche Erfolge: 2014 eroberte Christian als Co von Sepp Wiegand für ŠKODA AUTO Deutschland hinter den Markenkollegen Esapekka Lappi/Janne Ferm den Vizetitel in der FIA-Rallye-Europameisterschaft. Wenig später bestritt der erfahrene Beifahrer in der DRM seine Premieren-Saison an der Seite von Fabian Kreim. Beide eroberten auf Anhieb die Vizemeisterschaft. Nach einem überaus erfolgreichen Jahr 2016 dürfen sie sich nun über den gemeinsamen Titelgewinn freuen.

unten weiterlesen


Bei acht Saisonstarts in der DRM feierten Kreim/Christian sechs Siege und belegten einmal Platz zwei. Der Lohn für einen raketenhaften Aufstieg von Kreim, der einst durch den früheren Formel-1-Piloten und DTM-Star Timo Glock zum Motorsport kam und erst seit 2013 im Rallye-Sport aktiv ist.

Natürlich wurde der große Triumph am Samstagabend gemeinsam mit dem Einsatzteam von BRR um Chef und Mentor Raimund Baumschlager auch mit ein paar Drinks gefeiert. Am Sonntagmorgen stand jedoch schon wieder ein TV-Dreh auf dem Plan und am Montag bedankten sich die neuen Champions dann in der Zentrale von ŠKODA AUTO Deutschland im hessischen Weiterstadt bei den Mitarbeitern für die fantastische Unterstützung im Jahr 2016.

Danach ging es sofort in den Flieger nach Malaysia. Denn am kommenden Wochenende steht bereits der nächste Lauf in der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) auf dem Programm. Nach vier zweiten Plätzen in bislang vier Läufen auf den für ihn ungewohnten Schotterwegen belegt Kreim in der Gesamtwertung Rang zwei, Frank Christian liegt in der Beifahrerwertung sogar an der Spitze.


Fantastische Unterstützung

"Natürlich ist das Programm stressig. Aber es ist der Traum jedes Rallye-Piloten, so viele Veranstaltungen zu fahren", betont Kreim. Beim DRM-Saisonfinale stellte das Nachwuchstalent einmal mehr seine beeindruckende Lernkurve unter Beweis: Der Youngster wusste, dass ihm im Duell mit Meisterschaftsrivale Christian Riedemann bereits ein kleiner Fehler den Titel kosten könnte. Trotzdem brannte er am Freitagabend auf teils nassen Pisten drei Bestzeiten in den Asphalt. In der ersten Wertungsprüfung (WP) am nächsten Morgen musste Riedemann dann wegen eines technischen Defekts aufgeben. Damit war die Meisterschaft für Kreim und Christian in trockenen Tüchern.

FABIANtastisch - Champions 2016

Im Service wurden die neuen Champions mit einem goldenen Konfettiregen und einem "FABIANtastisch"-Plakat empfangen. Begleitet von zahlreichen TV-Kameras zog anschließend kein Geringerer als ŠKODA AUTO Deutschland Geschäftsführer Frank Jürgens eine Folie von der Motorhaube des FABIA R5. Darunter kam das Bild von Kreim/Christian sowie die Aufschrift "Champions 2016" zum Vorschein. Auch Michal Hrabánek, Direktor von ŠKODA Motorsport und "Vater" des ŠKODA FABIA R5, mit dem Kreim im Jahr 2016 zum Titel fuhr, gratulierte persönlich.

Mit ihrem Titelgewinn machen Fabian Kreim und Frank Christian im FABIA R5 für ŠKODA das halbe Titeldutzend in der DRM voll. Sie reihen sich ein in die Liste der deutschen Rallye-Legenden. Hierzu zählt unter anderem das Fahrer-Duo Matthias Kahle/Peter Göbel (D/D), das mit ŠKODA OCTAVIA WRC, FABIA WRC sowie mit dem FABIA SUPER 2000 über fast ein Jahrzehnt die Topligen des deutschen Rallye-Sports dominierte.


Halbes Titel-Dutzend

Vier Meistertitel (2002, 2004, 2005 und 2010) sowie der Gewinn der Deutschen Rallye-Serie 2006 stehen für Kahle/Göbel zu Buche. 2012 holten Mark Wallenwein/Stefan Kopczyk (D/D), ebenfalls im FABIA SUPER 2000 unterwegs, einen weiteren deutschen Meistertitel für die tschechische Traditionsmarke. Und nun der Triumph von Kreim im FABIA R5: Kein anderer Hersteller hat die DRM im neuen Jahrtausend so stark geprägt wie ŠKODA.

Anfang einer großen Karriere

"Fabian hat im Jahr 2016 eine phantastische Entwicklung hingelegt. Immer wenn es nötig war, hat er Topleistungen abgerufen. Ich freue mich unglaublich für ihn und Frank Christian über diesen hochverdienten Erfolg, der ohne das grandiose Einsatzteam von BRR nicht möglich gewesen wäre", kommentierte Andreas Leue, Teamleiter Motorsport und Tradition bei ŠKODA AUTO Deutschland, mit Tränen in Augen.

Nicht nur Andreas Leue sieht Fabian Kreim längst noch nicht am Ende seiner Entwicklung: "Der Titel ist hoffentlich erst der Anfang einer großen Karriere, die wir mit ŠKODA AUTO Deutschland und BRR gern weiter begleiten wollen." Im nächsten Jahr soll Kreim neben DRM-Einsätzen auch Rallyes in der WRC-2-Kategorie der Weltmeisterschaft fahren. Schließlich hat Fabian Kreim noch einen weiteren großen Traum: den Gewinn des Weltmeistertitels.


Siegertyp

Mehr erfahren zu ŠKODA Motorsport:

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben