Aktiv Christoph Biermann vs. Mont Ventoux

Nach einer Herztransplantation will der Amateur-Radsportler Christoph Biermann den Berg der Berge bezwingen

Christoph Biermann war ein erfolgreicher Amateur-Radsportler, der pro Jahr gut 17.000 Kilometer fuhr, bis er 2008 einen Schlaganfall erlitt. 2011 hörte während eines Fußballspiels sogar sein Herz auf zu schlagen, nur die Brustdruckmassage durch einen Mitspieler rettete sein Leben. Zwei Jahre später bekam er ein Spenderherz implantiert. Mittlerweile ist Christoph Biermann zurück auf seinem Fahrrad, "zurück im Leben", wie er sagt. Jetzt will er sein Comeback krönen. Beim ŠKODA Aktivtraining auf einer der härtesten Bergetappen der Tour de France. Biermann will den Mont Ventoux bezwingen. Den Berg der Berge.

Mit 1.912 Höhenmetern gehört Le Géant de Provence – der Gigant der Provence – zu den schwersten Prüfungen, die sich ein Spitzensportler bei der Tour de France vornehmen kann. Die Etappe wurde seit 1951 erst 15 Mal gefahren. Unvergessen, wie Tom Simpson 1967 zwei Kilometer vor dem Ziel auf dem weißen Geröll-Gipfel verstarb oder wie der legendäre Eddy Merckx 1970 einen Schwächeanfall erlitt, nachdem er als Sieger der Ventoux-Etappe ins Ziel fuhr.

Amateur-Fahrer Christoph Biermann will sich der Tortur nun mit einem Spenderherz annehmen und muss dafür erst wieder in Form kommen. Denn sein Trainingszustand ist weit weg von einer Idealverfassung für dieses sehr ambitionierte Ziel. Zur Vorbereitung auf den Mont Ventoux startete der 53-Jährige am 12. Juni beim ŠKODA Velodom in Köln:

unten weiterlesen


Acht Monate musste Christoph Biermann auf ein neues Herz warten. Vor der risikoreichen Transplantation verabschiedete er sich noch von seinem Leben und seiner Familie, von Ehefrau Petra und seinem Sohn Constantin. Sein Zwillingsbruder Thomas hatte einen genetisch bedingten Herzfehler und war völlig überraschend im Alter von 25 Jahren während eines Judo-Wettkampfs gestorben. Von da an wusste Biermann, dass auch sein Herz eine tickende Zeitbombe war.


Tickende Zeitbombe

Doch seit der erfolgreichen Herztransplantation 2013 ist Christoph noch ehrgeiziger als in seinem ersten Leben. Mit seinem besten Freund Charly Schirber, ebenfalls passionierter Radfahrer, trainierte er moderate Etappen mit wenig Steigung und geringeren Geschwindigkeiten. Er kämpfte sich langsam zurück. "Christoph ist einer, der weitermacht", sagt Charly, der ihn mit einem ŠKODA Aktivtraining zum Berg der Berge überraschte.

Die Tour de France ist für einen Rennradfahrer das Nonplusultra. Schon in seiner Jugend fieberte Christoph Biermann bei den Rennen am Fernseher mit und analysierte die jeweiligen Etappen. Ob der Franke am 14. Juli den Giganten der Provence letztendlich bezwingen wird, scheint aber irgendwie nebensächlich. Denn solche Geschichten zeigen uns wieder einmal, dass allein der Wille Berge versetzen kann.


Zurück ins Leben

Mehr zum ŠKODA Radsport erfahren:

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben