Simply Clever 4x4: ŠKODA Allrad Kompetenz

Seit der Einführung des ersten 4x4-Modells im Jahr 1999 hat sich einiges getan. Alle zehn ŠKODA Allradmodelle im Überblick

Allradtest in Obertauern, Österreich – irgendwann Ende Januar 2016. Gewöhnlich kämpfen die Einheimischen hier um diese Zeit gegen Schneemassen. In diesem Jahr ist jedoch alles anders: Eine Warmwetterfront beschert Tauwetter, Regen inklusive. Aus dem kurzzeitig vorhandenen Schnee wird Schneematsch, und präparierte Schneeparcours verwandeln sich in seifig-rutschige Pisten. Perfekte Bedingungen also für ŠKODA Allradmodelle. Die Erkenntnis: Wo Fronttriebler bereits kapitulieren müssen, geht mit einem 4x4 immer noch was.

Starker Allrounder
Der ŠKODA Octavia liegt in der Käufergunst mit rund 58.000 Zulassungen im vergangenen Jahr hierzulande ganz weit vorn. Mehrere Modellversionen und Motorisierungen mit Allradantrieb stehen bei dieser Baureihe zur Wahl. Octavia Limousine oder Combi sind ab Ausstattungslinie Ambition in 4x4-Version kombiniert mit vier Motorisierungen zu haben: drei Turbodiesel-Aggregate (1.6 TDI 81 kW; 2.0 TDI 110 kW; 2.0 TDI 135 kW)* und ein Turbobenziner (1.8 TSI 132 kW)*.

Für all jene, die es gerne sportlicher mögen, ist der Octavia RS die richtige Wahl. Ihn gibt es in Kombination mit einem 2,0-TDI-Aggregat mit 135 kW (184 PS)* inklusive DSG. Ob als Limousine oder Combi – mit Allradantrieb brilliert der Octavia RS in jeder Fahrsituation. Das liegt an einer Vielzahl technischer Highlights, die auch er – wie sein frontgetriebener Bruder – besitzt: Sportfahrwerk mit Mehrlenkerachse und elektronischer Differenzialsperre XDS+ für dynamisches Kurvenverhalten, der innovativen Progressivlenkung sowie zahlreichen Assistenzsystemen, die Sicherheit und Komfort an Bord erhöhen.

unten weiterlesen


Nicht zu vergessen ist ein weiteres 4x4-Modell der Octavia Modellreihe: der ŠKODA Octavia Scout. Er wird ausschließlich mit Allradantrieb angeboten. Rein optisch unterscheidet er sich von den anderen durch seine markanten Stoßfänger mit schwarzer Kunststoffbeplankung, einem silberfarbenen Offroad-Aufsatz an der unteren Frontpartie und den Nebelscheinwerfern. Auch die Bodenfreiheit ist im Vergleich zum Standard Octavia erhöht – um 31 auf 171 Millimeter. Obendrein ist der Octavia Scout ein echtes Zugpferd; er bewegt bis zu zwei Tonnen.



ŠKODA Octavia Scout

Flaggschiff mit Power
Auf Wunsch mit Allradantrieb ausgestattet ist auch das Flaggschiff der tschechischen Marke, der ŠKODA Superb. Für die Allradversionen von Limousine und Combi stehen jeweils vier Motorisierungen zur Verfügung – zwei TSI-Benziner (110 kW und 206 kW)* und zwei Common-Rail-Diesel (110 kW und 140 kW)*. Stärkster im Bunde ist dabei der 2.0 TSI 206 kW (280 PS)*, der ausschließlich mit Sechsgang-DSG und Allradantrieb erhältlich ist. Der Vierzylinder erreicht sein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern zwischen 1.700 und 5.600 U/min und spurtet damit in nur 5,8 Sekunden auf Tempo 100. Umfangreich ist auch das Angebot an Sicherheitssystemen für alle Ausführungen von Superb und Superb Combi.

Serienmäßig an Bord sind beispielsweise die Multikollisionsbremse sowie der Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion. Optional stehen noch eine ganze Reihe weitere Assistenten zur Verfügung: die automatische Distanzregelung, der Spurhalteassistent, die Verkehrszeichenerkennung oder auch der proaktive Insassenschutz – um nur eine Auswahl zu nennen. Weiterer wichtiger Fakt: Ein Superb 4x4 Diesel verfügt über eine Zugkraft von bis zu 2,2 Tonnen.

ŠKODA Superb


Der ŠKODA Yeti zählt zu den beliebtesten Kompakt-SUV des Marktes. Seit zwei Jahren gibt es das charakterstarke Modell in zwei Varianten: als ŠKODA Yeti für die Stadt und als auf Offroad getrimmten ŠKODA Yeti Outdoor. Dazu bietet ŠKODA mit der Ausstattungslinie Monte Carlo eine optisch sportliche Variante des Yeti an. Alle drei Genannten sind mit Allradantrieb erhältlich. Die Zahlen sprechen für sich: Insgesamt besaßen 34 Prozent aller bisher verkauften ŠKODA Yeti Allradantrieb. Allein im Jahr 2015 lieferte ŠKODA rund 22.000 Yeti mit 4x4-Antrieb aus (gesamt 99.500 Einheiten).



Starkes Multitalent

Kein Wunder, denn diese überzeugen mit modernster Allradtechnologie sowie einem speziell zuzuschaltenden Offroad-Modus. Mittels Knopfdruck werden Assistenzsysteme aktiviert, die speziell für anspruchsvolle Einsätze jenseits befestigter Fahrbahnen an Bord sind. Der Bergabfahrassistent beispielsweise ermöglicht selbst auf rutschigem Untergrund sicheres, kontrolliertes Bergabfahren. Ab einem Gefälle von 10 Prozent schaltet sich das System im aktivierten Offroad-Modus automatisch ein. Dann kann der Yeti praktisch selbstständig mit optimierter, den Verhältnissen angepasster Geschwindigkeit einen Hang hinunterfahren.

Der Fahrer kann sich so ganz aufs Lenken im Gelände konzentrieren – der Bremseingriff erfolgt automatisch. Will er das Tempo erhöhen, gibt er Gas bis zur gewünschten Geschwindigkeit, die dann wieder automatisch gehalten wird. Der Bergabfahrassistent funktioniert auch, wenn der Allrad Yeti rückwärts bergab fährt. Für beste Geländegängigkeit sorgen zudem eine Bodenfreiheit von 180 Millimetern, der vordere Böschungswinkel, der Rampenwinkel von jeweils fast 20 Grad sowie, je nach Motorisierung, ein Steigungswinkel bis 39 Grad.

ŠKODA Yeti

Alle aktuellen 4x4-Modelle der Marke ŠKODA verfügen über moderne Allradtechnik auf Basis einer elektronisch geregelten Lamellenkupplung der 5. Generation. Das heißt: Im normalen Fahrbetrieb und bei geringer Last erfolgt der Antrieb über die Vorderräder. Verschlechtert sich die Traktion, erkennt dies ein Steuergerät und schaltet die Hinterräder blitzschnell zu. Diese variable Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse führt zu hervorragender Traktion auf nahezu jedem Untergrund. Zudem erhöht sich die Zugkraft vor allem auf glatten Fahrbahnen.

Fazit: Wer bei Schnee(-matsch) und Eis problemlos vorankommt, der schafft das auch auf unbefestigten Wegen oder im Anhängerbetrieb – ob beim Trailern, Campen oder auf dem Arbeitsweg.


Artikel erstmalig erschienen im ŠKODA Kundenmagazin extratour, Nr. 1/2016.



Modernste Allradtechnik


*Octavia 1,6l TDI 81 kW 6-Gang 4x4
innerorts 5,4 l/100km, außerorts 3,9 l/100km, kombiniert 4,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 118 g/km, CO2-Effizienzklasse A

*Octavia 2,0l TDI 110 kW 6-Gang 4x4
innerorts 5,5 l/100km, außerorts 4,1 l/100km, kombiniert 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 120 g/km, CO2-Effizienzklasse B

*Octavia 1,8l TSI 132 kW 6-DSG 4x4
innerorts 7,9 l/100km, außerorts 5,5 l/100km, kombiniert 6,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 g/km, CO2-Effizienzklasse D

*Octavia 2,0l TDI 135 kW 6-DSG 4x4
innerorts 5,6 l/100km, außerorts 4,4 l/100km, kombiniert 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 125 g/km, CO2-Effizienzklasse B

*Octavia RS 2,0l TDI 135 kW 6-DSG 4x4
innerorts 5,7 l/100km, außerorts 4,5 l/100km, kombiniert 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 129 g/km, CO2-Effizienzklasse B

*Octavia Combi 1,6l TDI 81 kW 6-Gang 4x4
innerorts 5,4 l/100km, außerorts 3,9 l/100km, kombiniert 4,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 118 g/km, CO2-Effizienzklasse A

*Octavia Combi 2,0l TDI 110 kW 6-Gang 4x4
innerorts 5,5 l/100km, außerorts 4,1 l/100km, kombiniert 4,6 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 120 g/km, CO2-Effizienzklasse A

*Octavia Combi 2,0l TDI 135 kW 6-DSG 4x4
innerorts 5,6 l/100km, außerorts 4,4 l/100km, kombiniert 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 125 g/km, CO2-Effizienzklasse B

*Octavia Combi 1,8l TSI 132 kW 6-DSG 4x4
innerorts 7,9 l/100km, außerorts 5,5 l/100km, kombiniert 6,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 g/km, CO2-Effizienzklasse C

*Octavia Combi RS 2,0l TDI 135 kW 6-DSG 4x4
innerorts 5,8 l/100km, außerorts 4,6 l/100km, kombiniert 5,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 131 g/km, CO2-Effizienzklasse B

*Superb 1,4l TSI ACT 110 kW 6-Gang 4x4
innerorts 6,6 l/100km, außerorts 4,9 l/100km, kombiniert 5,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 128 g/km, CO2-Effizienzklasse B

*Superb 2,0l TSI 206 kW 6-DSG 4x4
innerorts 8,9 l/100km, außerorts 6,1 l/100km, kombiniert 7,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 159 g/km, CO2-Effizienzklasse C

*Superb 2,0l TDI SCR 110 kW 6-Gang 4x4
innerorts 5,5 l/100km, außerorts 3,9 l/100km, kombiniert 4,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 119 g/km, CO2-Effizienzklasse A

*Superb 2,0l TDI SCR 140 kW 6-DSG 4x4
innerorts 5,9 l/100km, außerorts 4,3 l/100km, kombiniert 4,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 131 g/km, CO2-Effizienzklasse A

*Superb Combi 2,0l TDI SCR 110 kW 6-Gang 4x
innerorts 5,7 l/100km, außerorts 4,1 l/100km, kombiniert 4,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 123 g/km, CO2-Effizienzklasse A

*Superb Combi 2,0l TSI 206 kW 6-DSG 4x4
innerorts 9,0 l/100km, außerorts 6,2 l/100km, kombiniert 7,2 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 164 g/km, CO2-Effizienzklasse C

*Superb Combi 1,4l TSI ACT 110 kW 6-Gang 4x4
innerorts 6,8 l/100km, außerorts 5,1 l/100km, kombiniert 5,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 132 g/km, CO2-Effizienzklasse B

*Superb Combi 2,0l TDI SCR 140 kW 6-Gang 4x4
innerorts 6,1 l/100km, außerorts 4,6 l/100km, kombiniert 5,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 135 g/km, CO2-Effizienzklasse B

*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben