Aktuelles WRC 2-Rallye-Weltmeister testet den ŠKODA KODIAQ RS

Der amtierende WRC 2-Rallye-Weltmeister Jan Kopecký hat den ŠKODA KODIAQ RS getestet

Bei der Jagd nach Sekundenbruchteilen auf Asphalt, Schnee und Schotter vertraut Jan Kopecký auf den ŠKODA FABIA R5. Privat fährt der der amtierende Rallye-Weltmeister in der WRC 2-Kategorie den ŠKODA OCTAVIA RS. Klar, dass der ŠKODA Werksfahrer auch im Alltag großen Wert auf ein gutes, agiles und sicheres Handling sowie flotte Fahrleistungen legt. Als der schnelle Tscheche den KODIAQ RS, die neue sportliche Version des beliebten ŠKODA SUV, zum ersten Mal sah, war er sehr gespannt. „Ich persönlich verbinde SUV mit Geländefahrten, auch wenn ich verstehen kann, wie praktisch sie für die Bedürfnisse einer Familie sind“, sagte Kopecký und gab zu, dass er sich mit der Erprobungsfahrt des 176 kW (240 PS)* starken Allradlers ein wenig auf unbekanntes Terrain wagte.

unten weiterlesen

KODIAQ RS: Test unter Extrembedingungen

Jan Kopecký hatte die Möglichkeit, den ŠKODA KODIAQ RS auf einer abgesperrten Rennstrecke gründlich zu testen. Nach einigen heißen Runden zeigte sich der erfahrene Rallye-Pilot von den längs- und querdynamischen Qualitäten des tschechischen SUV überzeugt:

„Der KODIAQ RS hat mich auf Asphalt wirklich überrascht: Er reagiert schnell und ist definitiv viel sportlicher, als ich es erwartet habe. Er bietet jede Menge Kraft und Drehmoment, die Sitzposition hinter dem Lenkrad ist sehr gut. Und für ein Fahrzeug dieser Größe und dieses Gewichts fühlt er sich erstaunlich wendig an. Er ist einfach ein rundum gelungenes Auto“, beschreibt der Profi seine ersten Eindrücke.

Doch damit nicht genug: Kopecký kann sich nach der flotten Kurvenhatz durchaus vorstellen, den KODIAQ RS auch privat im Alltag zu nutzen. „Vor allem die Beschleunigung gefällt mir. Wenn es die Verkehrsverhältnisse zulassen, kannst du mit diesem Auto mühelos überholen –  ein gutes Gefühl, denn schließlich sollte die Sicherheit stets an erster Stelle stehen. Dank des sehr straffen und hervorragend ausbalancierten Fahrwerks zeigt der KODIAQ RS kaum Karosseriebewegungen. Ich konnte mit ihm sogar leichte Drifts aufs Parkett zaubern – das hätte ich bei einem so großen Auto eigentlich nicht erwartet“, so Kopecký weiter.

Der KODIAQ RS hat mich auf Asphalt wirklich überrascht

Toller Sound von innen und außen

Und was hat ihn am meisten überrascht? „Dieses Auto klingt großartig! Innen und außen ist der Sound fein abgestimmt. Beim Fahren erinnert es eher an einen Achtzylinder als an einen Vierzylinder-Diesel“, betont Kopecký.

------------------------------------------------------

*Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen. 

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

Kraftstoffverbrauch ŠKODA KODIAQ RS 2,0l Bi-TDI, 176 kW Diesel, Automatik, komb. 6,4 l/100 km, CO2-Emissionen komb. 167 g/km. Effizienzklasse C. Mehr Informationen hier: www.dat.de/leitfaden/LeitfadenCO2.pdf

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben