Simply Clever ŠKODA: So kommt das Internet ins Auto

'Infotainment Online', 'Care Connect', 'SmartLink' und vieles mehr: ŠKODA bietet mit ŠKODA Connect eine Vielzahl von digitalen Tools und Features in den Modellen an.

Connectivity und Infotainment, das sind die neuen Themen moderner Autotechnik. Nicht jeder Autofahrer kommt damit auf Anhieb zurecht. Fremde Begriffe aus der Welt des Internet und der Computertechnologie bauen da manchmal Barrieren auf, wo keine sein sollten.

Fangen wir gleich mit den ersten beiden neudeutschen Wortschöpfungen an: Connectivity bedeutet nichts anderes als Verbindung oder Vernetzung und besagt, dass der Bordcomputer Signale aus dem Internet empfangen kann. Dabei geht es um Unterhaltung und nützliche Infos, weshalb der „Empfänger“ Infotainmentsystem genannt wird, ein aus Information und Entertainment  zusammengefügtes Wort.

Damit die Verbindung in eines der Mobilfunknetze klappt, benötigt das Auto wie jedes Handy Zugriff auf eine SIM-Karte. Prinzipiell gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder das Bordsystem hat ein Empfangsmodul mit eigener SIM-Karte. Oder es wird eine Verbindung über ein Smartphone hergestellt, bei ŠKODA 'SmartLink' genannt.

unten weiterlesen

Nur bestimmte Apps werden freigeschaltet 

Sobald ein Smartphone angeschlossen ist, spiegelt die Software „Android Auto“ und „Apple CarPlay“ bestimmte Inhalte des Smartphones auf den Bordmonitor. "Warum nicht alle?", lautet eine häufige Frage. Ganz einfach, weil im Auto keine Apps freigeschaltet werden sollen, die den Fahrer ablenken. Zwar können auch Nachrichten empfangen werden, aber diese werden nicht als Text auf dem Schirm dargestellt sondern vorgelesen.

Wer im Auto die für Sprachsteuerung vorgesehene Taste drückt, aktiviert direkt die Sprachfunktion des angeschlossenen Smartphones und kann das System auf diese Weise elegant steuern, ohne den Blick von der Straße zu nehmen. Auch alle anderen Funktionen werden über den Bildschirm (Touchscreen) oder Tasten und Regler im Auto gesteuert. Damit bleibt das Smartphone, so wie es der Gesetzgeber fordert, während der Fahrt stets unangetastet.


Smartphone bleibt unangetastet

ŠKODA Connect hilft auch bei der Frage: "Wo ist mein Auto?"

Grundsätzlich benötigt jeder Autofahrer, der eine Internetanbindung in seinem Fahrzeug nutzen möchte, eine Daten-Flatrate, damit keine zusätzlichen Kosten entstehen. Kommt eine im Infotainmentsystem integrierte SIM-Karte zum Einsatz, wird ein separater Datenvertrag geschlossen. Das neue Konnektivitätsangebot von ŠKODA ist aber keine Einbahnstraße. Denn es ermöglicht auch, dass der Fahrer von außerhalb mit Unterstützung eines Smartphones Verbindung zu seinem Auto aufnimmt.

Damit kann er sich den Standort des Fahrzeugs und die Tankfüllung anzeigen lassen oder sich vergewissern, dass alle Türen geschlossen sind und die Beleuchtung ausgeschaltet ist. Es gibt also viele gute Gründe, die noch weit verbreitete Scheu vor dem vernetzten Auto zu überwinden und den Komfort- und Sicherheitsgewinn der neuen Technologie auch tatsächlich zu nutzen. 

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben