Events ŠKODA SLOTCAR RALLYE: Vollgas am Bannewitz Ring

Slot-Racer aus ganz Deutschland eröffnen mit der ŠKODA Rallye am Bannewitz Ring die neue Rennsaison.

Die Winterpause ist vorbei. Bahn frei für den ŠKODA im Slotcar-Format 1:24! Am 23. März senkt sich beim Slot Racing Club (SRC) in Bannewitz wieder die Startflagge. Die traditionelle ŠKODA Rallye auf der 46-Meter-Bahn des SRC eröffnet die neue Motorsportsaison im Miniaturformat. Auf dem Bannewitz Ring, einer der längsten Holzbahnen für Slotcars aller Klassen in Deutschland, herrscht dann wieder Hochbetrieb.

Aus ganz Deutschland und aus dem Heimatland der Marke ŠKODA reisen erneut rund 20 Starter zu den Rennen um die ŠKODA Pokale an. „Ich liebe diesen Sport. Außerdem arbeite ich bei ŠKODA in Tschechien, da bin ich natürlich Fan der Marke“, sagt Ota Paces, der vor vier Jahren erstmals zur ŠKODA Rallye angereist war. Alle Teilnehmer drehen mit ihren Mini-Modellen noch schnell ein paar Runden, um ein Gefühl für die scharfen Kurven zu bekommen. Dann wird es ernst am Ring.

Konzentriert in der Spur

Startschuss fürs ŠKODA Teamrennen. Der Höhepunkt des ersten Renntages. Sechs Mal zehn Minuten gilt es möglichst in Bestzeit zu bewältigen. Das bedeutet höchste Konzentration. Denn die Modellautos flitzen so schnell, dass die Augen fest aufs Objekt fixiert sein müssen. „Da kann es sich kein Slot-Racer leisten, neben der Spur zu sein“, sagte Michael Wolf. Mehr als 600 Runden schaffen die Top-Racer in der festgelegten Zeit.

Am nächsten Tag heißt es dann erneut: „Gib Gummi!“. Diesmal beim OCTAVIA Einzelrennen mit den noch schnelleren X12-Motoren. Die kleinen Kraftpakete leisten 100.000 Umdrehungen pro Minute. Sechs Mal fünf Minuten jagen die Starter ihre OCTAVIA Karossen über die Bahn und legen dabei über 350 Runden zurück.

Vor der Pflicht kommt die Kür

Vor den Starts müssen alle Miniaturmodelle erst einmal durch die technische Kontrolle. Ganz so wie ihre großen Brüder im ŠKODA Motorsport. „Damit es auch fair zugeht“, sagt SRC-Vorsitzender Michael Wolf. Überprüft werden die Höhe der Kunststoffkarosse, der Radstand und der 16D-Motor mit 60.000 Umdrehungen pro Minute.

Die erste Entscheidung fällt aber bereits, bevor die sechs Spuren auf dem Bannewitz Ring zu glühen beginnen. Eine Jury vergibt den ŠKODA Sonderpreis für die schönste ŠKODA Karosserie. So manche Bastelstunde ist in die liebevoll dekorierten Modelle geflossen. Michael Wolf, der langjährige Chef des Slot Racing Club in Bannewitz, fiebert dem Saisonauftakt schon entgegen. Bei den Rennen um die ŠKODA Pokale erwartet er einmal mehr „großartige Stimmung und ein ebenso spannendes wie faires Miteinander“.


Großartige Stimmung und ein ebenso spannendes wie faires Miteinander.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben