Aktuelles ŠKODA KLEMENT: So stellt ŠKODA sich die urbane Mobilität der Zukunft vor

Wir sagen Ihnen, was Sie über das Konzept ŠKODA KLEMENT wissen müssen, das einen Ausblick auf ein mögliches elektrisches Zweirad gibt.

Die bewährten Mobilitätslösungen, die Menschen in schnell wachsenden Städten bisher genutzt haben, werden vor neue Herausforderungen gestellt. Einer der Lösungsansätze hierfür ist "Mikromobilität". Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt derzeit in Städten - Tendenz steigend. Hier setzt ŠKODA mit dem KLEMENT an, der einen Ausblick auf ein mögliches elektrisches Zweirad gibt. Das Konzept verbindet modernste Technologie mit aktuellen, urbanen Mobilitätstrends.

Mit dem KLEMENT kehrt die tschechische Traditionsmarke zu ihren Wurzeln zurück. 1895 starteten die ŠKODA Gründer Václav Klement und Václav Laurin ihren Unternehmenserfolg mit der Herstellung von Fahrrädern und Motorrädern.

"Unser Ziel war, eine Möglichkeit zu finden, mit der wir die Beförderung innerhalb und außerhalb von Städten optimieren können, um die Verschmutzung, den Lärm und das Verkehrsaufkommen in urbanen Regionen zu reduzieren.", sagt Aykut Günderen, Leiter Module und Plattformen bei ŠKODA, über die Motivation, sich dem Zweiradkonzept KLEMENT zu widmen.

"Wir sehen einer Zukunft entgegen, in der immer mehr Menschen in Städte ziehen werden, daher müssen wir heute schon darüber nachdenken, wie diese urbanen Regionen aussehen werden, wie die Menschen sich darin bewegen werden und welche Art von Lösungen ihnen das Leben erleichtern wird." Mit dem KLEMENT liefert ŠKODA seine Vision eines innovativen Konzepts für reibungslos funktionierende Mikromobilität, das auf Nachhaltigkeit setzt.

Aykut Günderen führt hierzu aus: "In zahlreichen Städten entwickeln sich Mikromobilitätskonzepte rasant weiter, wie Galaxien, die immer weiter durch den Weltraum wandern. Und wie Galaxien sind diese individuellen Konzepte, obwohl eigenständig, Teil desselben Mobilitätskosmos, sodass wir sie als ineinandergreifende Zahnräder betrachten sollten."

"Die Entwicklungen schreiten blitzschnell voran. Nehmen wir das Elektroroller-Sharing-System: Es wurde erst vor einem Jahr eingeführt und ist heute in hunderten von Städten umgesetzt worden. Wir wissen nicht genau, wie die Zukunft aussehen wird. Dass wir vor tiefgreifenden Veränderungen stehen, ist jedoch offensichtlich", sagt Vítek Ježek, Gründer des Unternehmens Rekola, das für ein bekanntes Bike Sharing Projekt in Prag steht.

Der KLEMENT kombiniert ein minimalistisches Design mit maximaler Funktionalität. Fahrradtypische Merkmale wie Kette oder freiliegende Kabel wurden entfernt - und mit einer Reichweite von 62 Kilometern und einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h ist der KLEMENT einem Fahrrad auch klar überlegen. Der 4 kW starke Radnabenmotor am Hinterrad trägt zu einer zügigen Fahrt bei - ohne Sicherheitseinbußen für den Fahrer. Durch Kippen des Pedals kann der Fahrer beschleunigen oder bremsen.

Günderen erklärt, was dieses Konzept so revolutionär macht: "Kippgesteuertes Beschleunigen und Abbremsen findet sich auch bei den sogenannten Hoverboards wieder, die sehr einfach und intuitiv zu bedienen sind. Wir haben diese Funktion auf das nächste Level gehoben, indem wir sie auf ein Zweirad übertragen haben."

Das Zweiradkonzept KLEMENT

Bei der Entwicklung dieses Konzepts hat ŠKODA von mehr als einem Jahrhundert Erfahrung im Automobilbau profitiert und dabei auf bewährte Automobiltechnologien zurückgegriffen. Der KLEMENT reagiert exakt auf die Impulse des Fahrers. In gefährlichen Situationen betätigt der Fahrer instinktiv das Rückwärtspedal, das die ABS-bestückten Bremsen aktiviert. Darüber hinaus garantiert die integrierte LED-Beleuchtung eine sichere Fahrt durch die Nacht.

Das Konzept KLEMENT ist eine Vision, in der zum Ausdruck kommt, wie sich die Menschen in der Zukunft fortbewegen werden. Er beinhaltet Technologien wie GPS, Fahrassistenzsysteme oder Geofencing, das den Fahrer auf Wunsch warnt, sobald er einen bestimmten Bereich betritt oder verlässt. All diese Technologien fügen sich in das Smart-City-Konzept ein. Neben diesen hochmodernen Technologien punktet der KLEMENT vor allem beim Thema Nachhaltigkeit. Durch Rekuperation gewinnt der KLEMENT beim Bremsen erzeugte Energie zurück und ruft sie bei Bedarf wieder ab.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben