Events ŠKODA in drei Epochen: Die Classic Days 2018

ŠKODA präsentierte historische Werke aus der Vorkriegszeit auf den Classic Days 2018.

Die Classic Days am Schloss Dyck im niederrheinischen Jüchen gelten als Spitzenevent der hiesigen Automobil-Szene. Nicht wenige sprechen in Anspielung auf das große britische Vorbild vom „deutschen Goodwood“. Vom 3. bis zum 5. August zog das Klassiker- und Motorfestival zum 13. Mal tausende Oldtimer- und Rennsportbegeisterte in den schönen Garten des edlen Schlosses. ŠKODA rückte im Schlosspark drei Fahrzeuge aus verschiedenen Epochen in den Mittelpunkt: den ŠKODA 130 RS, den seltenen Prototypen 200 RS sowie den ŠKODA Laurin & Klement 110.

Luxuriöse Oberklasselimousine von 1925: der ŠKODA Laurin & Klement 110

Ein besonderes Fahrzeug aus der Vorkriegszeit trat beim exklusiven Schönheitswettbewerb der Classic Days an: der ŠKODA Laurin & Klement 110 von 1925. Das auffällige Orange-Rot der Oberklasselimousine war ein Hingucker und begeisterte die Fans automobiler Raritäten aus der Zeit zwischen 1886 und 1988. Nur 55 Fahrzeuge sind überhaupt zugelassen zum FIVA A Concours d’Élegance unter dem Namen „Jewels in the Park“ auf der Orangerie-Halbinsel. Wie die 54 anderen Parkjuwelen wurde der 25 PS starke Laurin & Klement 110 nach den Kriterien Originalität, Historie und Zustand bewertet.

Das Modell war das letzte Laurin & Klement-Modell vor der Fusion zwischen dem 1895 gegründeten Unternehmen und den ŠKODA Werken in Pilsen. Nach dem Zusammenschluss wurde es als ŠKODA 110 bezeichnet und trug eine Zeitlang die Logos beider Marken. Das Modell ging als böhmischer Exportschlager in die Annalen der Marke ein.


Es war das letzte Laurin & Klement-Modell vor der Fusion

Oldtimer in Action: der ŠKODA 200 RS und der ŠKODA 130 RS

Seltene automobile Schmuckstücke rollen bei den Classic Days traditionell nicht nur als Ausstellungsstücke ins Rampenlicht – manche Oldies dürfen auch richtig Gas geben. Auf einer klassisch per Strohballen abgesicherten Demo-Strecke ließen historische Rennwagen die Muskeln spielen. ŠKODA verwöhnte besonders die Rallye-Fans mit Action auf dem rund 2,8 Kilometer langen Rundkurs. Der erfolgreiche ŠKODA 130 RS und der ultraseltene Prototyp ŠKODA 200 RS gingen gemeinsam in der zweiten Startgruppe des Autostadt-Laufs „Passion Pace Performance“ an den Start. Und Passion gab es zu sehen, hören und spüren.

Als Hochleistungs-Rennwagen geplant, wurde der 200 RS genau zwei Mal von ŠKODA produziert. Eingesetzt wurden die 1974 gebauten 200 RS dann bei ausgewählten Rallyes. Der Prototyp zeigte vor allem akustisch, was er kann: Röhrend und brüllend begeisterte er die Zuschauer an der Strecke. Schade, dass er seinerzeit bald wieder in den Werkshallen verschwand: Das Reglement ließ keine Prototypen bei Rallyes mehr zu – doch dafür bereitete er dem legendären ŠKODA 130 RS den Weg.


Als Hochleistungs-Rennwagen geplant, wurde der 200 RS zwei Mal gebaut

Der „Porsche des Ostens“ auf den Classic Days

Wenn ein Rallye-Fahrzeug demonstrieren kann, wie man die Kurven der Strecke am Schloss Dyck spektakulär nimmt, dann der ŠKODA 130 RS. Er wurde ab 1975 gefertigt und schrieb als erfolgreichstes Rallye- und Rundstreckenfahrzeug des ehemaligen Ostblocks Geschichte. Das von Fans gerne als „Porsche des Ostens“ bezeichnete Coupé errang bei der Rallye Monte Carlo 1977 einen Doppelsieg in der Klasse bis 1.300 ccm. 1981 bescherte es ŠKODA den Markentitel in der Tourenwagen-Europameisterschaft.

Der 130 RS ist ein wahres Leichtgewicht: Er bringt lediglich 860 Kilogramm auf die Waage, da ausgewählte Karosserieteile wie das Dach, die Außenhaut der Türen und die Fronthaube aus Aluminium bestehen. Andere Teile sind aus glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt. Mit rund 140 PS kann er auf bis zu 220 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Der ŠKODA 130 RS gilt als Vorläufer der sportlichen RS-Modelle von ŠKODA und als Vorreiter des heute so erfolgreichen Engagements von ŠKODA in der Rallye-Weltmeisterschaft.


Der „Porsche des Ostens“ errang bei der Rallye Monte Carlo 1977 einen Doppelsieg

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben