Events ŠKODA beim ECHO: Gimme some JAZZ!

ŠKODA war mal wieder prominent beim ECHO JAZZ vertreten: Dank der tschechischen Traditionsmarke wurden die Stars zur diesjährigen Veranstaltung chauffiert.

Riesige Frachter, die sich flussauf- und abwärts der Elbe bewegen, Lastkräne, die zwischen Containern und Lagerhallen in den Himmel ragen: Dieses Ambiente, das Werftgelände der Hamburger Reederei Blohm+Voss, verwandelte sich am Abend des 1. Juni in die beeindruckende Kulisse des ECHO JAZZ 2017.

Der wichtigste Musikpreis der Jazz-Szene wurde in diesem Jahr zum achten Mal vergeben. Durch den musikalischen Abend führte das charmante Moderatoren-Duo Götz Alsmann und Nils Landgren. Der ehemalige „Zimmer frei“-Gastgeber mit seiner unverwechselbaren Haartolle und der Posaunist mit dem sympathischen schwedischen Akzent unterhielten das Publikum mit witzigen Dialogen und persönlichen Laudationen. Auf der ECHO JAZZ-Bühne, in deren Mitte eine imposante Schiffsschraube thronte, nahmen insgesamt 23 Musiker – darunter Solisten, Ensembles, Newcomer und „alte Hasen“ der Jazz-Szene – ihre Trophäen entgegen.

Seit nunmehr vier Jahren bringt ŠKODA als offizieller Förderer Stars und Gäste zum roten Teppich des ECHO JAZZ. Dort stieg neben zahlreichen Jazz-Größen auch der beliebte Schauspieler Max von Thun aus einer eleganten SUPERB Limousine. Er formulierte zu Beginn seiner Laudatio eine spannende Frage: „Mich würde ja mal interessieren, was Kontrabassisten mehr nervt: Ewig ihren Bass durch die Gegend schleppen zu müssen oder sich die Sprüche darüber anhören zu müssen, dass sie eben ewig ihren Bass durch die Gegend schleppen?“  

unten weiterlesen

Diese Frage haben wir Lisa Wulff, die für den ECHO JAZZ in der Kategorie „Instrumentalist/in National Bass/Bassgitarre“ nominiert war, zwar nicht gestellt, dafür aber einige andere. extratouch hat die gebürtige Hamburgerin auf ihrer Fahrt zum ECHO JAZZ im ŠKODA KODIAQ begleitet und so einiges über ihr Leben mit dem imposanten Instrument erfahren.

Lisa begann ganz klassisch mit Klavier- und Gitarrenunterricht und wechselte dann im Alter von neun Jahren zum E-Bass. Bei der musikalischen Ausbildung der 26-Jährigen standen der Jazz sowie die Instrumente E- und Kontrabass immer im Fokus. „Am Bassspielen faszinieren mich besonders die tiefen Frequenzen und die verschiedenen Funktionen, die man als Bassist einnehmen kann. Ich glaube, die Grundlage wurde ein bisschen durch die tiefen Frequenzen des Orgelspiels meines Vaters gelegt“, verrät sie. Inzwischen begleitete Lisa schon Disney’s Musical „Der König der Löwen“, Produktionen der NDR Bigband und nahm an internationalen Touren mit Semino Rossi oder Nils Landgren teil.

Dass die Kontrabassistin berufsbedingt häufig unterwegs ist, stört sie nicht – im Gegenteil: „Für mich ist es einfach immer total schön, neue Leute und Orte kennenzulernen und Inspirationen und Eindrücke aufzunehmen.“ Dabei ist weniger das „Schleppen“ des Basses, sondern eher das Umherfahren des Instruments ein präsentes Thema. Im geräumigen ŠKODA KODIAQ war ihr Kontrabass gut aufgehoben, sonst gestaltet sich der Transport hin und wieder schwierig – naheliegend bei einer Länge von fast zwei Metern.

Der Abend des ECHO JAZZ ist für das musikalische Nordlicht ein besonderer Meilenstein: „Der ECHO ist als Preis natürlich wichtig, weil er Außenwirkung hat und das Wort ‚ECHO‘ dadurch, dass es ja auch noch den ECHO POP und ECHO KLASSIK gibt, einfach in den Köpfen des Publikums verankert ist.“ Zwar musste Lisa der etablierteren Künstlerin Eva Kruse an diesem Abend den Preis überlassen, begeisterte die anwesende Jazz-Szene mit ihrer Performance auf der Bühne zusammen mit Musikerkollegin Anna-Lena Schnabel dafür aber umso mehr.

Neben Lisa, weiteren Musikern und Gästen wurden auch Jazz-Begeisterte, die ihre Tickets durch verschiedene Mitmach-Aktionen gewannen, als #skodastars mit dem ŠKODA VIP Shuttle Service zum roten Teppich gebracht und nahmen anschließend an der jazzigen Gala teil.


Der ECHO ist als Preis natürlich wichtig, weil er Außenwirkung hat und einfach in den Köpfen des Publikums verankert ist

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz

Nach oben