Aktuelles ŠKODA auf der Techno Classica 2019

ŠKODA rückt mit dem Motto „60 Jahre OCTAVIA“ das Herzstück der Marke in den Mittelpunkt

Vom 11. bis 14. April 2019 öffnet die Techno Classica 2019 ihre Pforten. Die Essener Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und den Welt-Clubtreff jährt sich bereits zum 31. Mal. Auch in diesem Jahr ist ŠKODA wieder mit zahlreichen Klassikern vertreten und begeistert interessierte Besucher unter anderem mit fünf verschiedenen ŠKODA OCTAVIA, die alle Modellepochen der 60-jährigen Geschichte des Bestsellers abdecken.

Fünf Epochen, ein Modell - der ŠKODA OCTAVIA

ŠKODA präsentiert den Besuchern gleich fünf OCTAVIA, die alle Modellepochen der 60-jährigen Geschichte des beliebten Modells abdecken. Den Anfang macht ein OCTAVIA aus dem Jahre 1959, der sowohl der ersten Generation des Bestsellers angehört, als auch vom Start weg mit seinem fließenden Karosseriedesign für Aufsehen sorgte. Unter seiner Motorhaube arbeitet ein robuster Reihenvierzylinder mit 1,1 Liter Hubraum und einer Leistung von 29,4 kW (40 PS), der über ein Vierganggetriebe die Hinterräder antreibt. 110km/h in der Spitze bringt der OCTAVIA aus dem Jahre 1959 auf die Strecke und hat auf 100 Kilometer einen Verbrauch von 7,7 Litern.

Im gleichen Jahr folgte die ebenfalls ausgestellte, leistungsstärkere Variante, der ŠKODA OCTAVIA SUPER. Der 1,2-Liter-Motor wartet mit einer Spitzenleistung von 33 kW (45 PS) auf. 1960 folgte mit dem sportlichen ŠKODA OCTAVIA TOURING SPORT ein wahrer Champion. Drei Mal in Folge, von 1961 bis 1963, gewann der OCTAVIA TOURING SPORT bei der legendären Rallye Monte Carlo. Besonderes Schmankerl: Die Besucher der Techno Classica können sich auf eines von weltweit nur 2.800 produzierten Fahrzeugen freuen.

ŠKODA OCTAVIA COMBI und ŠKODA OCTAVIA WRC

Der ŠKODA OCTAVIA COMBI überzeugte schon immer mit jeder Menge Komfort und einem großen Platzangebot. Kein Wunder, dass der ausgestellte OCTAVIA COMBI von 1969 seinen jüngeren Vertretern in nichts nachsteht. Der erste Kombi, der sich fast komplett im Originalzustand befindet, punktet mit einem Kofferraumvolumen bis zu 690 Litern und bei umgeklappter Rückbank sogar bis zu 1.050 Litern.

Noch sportlicher wird es mit dem ŠKODA OCTAVIA WRC aus dem Jahre 1999. Das allradgetriebene World Rally Car basiert auf dem ersten OCTAVIA aus der Zeit nach dem Zusammenschluss von ŠKODA und Volkswagen. Gefahren wurde der OCTAVIA WRC zunächst vom tschechischen Piloten Roman Kresta, später kam der 300 PS starke Turboallradler nach Deutschland und sicherte sich mit Matthias Kahle am Steuer, seines Zeichens siebenfacher Deutscher Rallye-Meister, zwischen 2002 und 2004 bei 16 von 22 Läufen der Deutschen Rallye-Meisterschaft den Siegerpokal.

Weitere ŠKODA Modell-Highlights auf der Techno Classica 2019

Mit dem ŠKODA FELICIA, der ebenfalls 1959 seine Modellpremiere feierte, stellt ŠKODA in Essen ein zweites Jubiläumsfahrzeug aus. Besucher können sich über den FELICIA in zwei Ausführungen freuen: auf die erste Version von 1959 und sowie auf den leistungsstärkeren FELICIA SUPER.

Zu den Ausstellungsstücken zählt auch der direkte Vorgänger des OCTAVIA, der ŠKODA 440 SPARTAK. Das ŠKODA Museum hat das zwischen 1955 und 1959 in Mladá Boleslav produzierte Fahrzeug 1995 erworben und vor Kurzem aufwändig restauriert. In Reminiszenz an Werkseinsätze von ŠKODA Motorsport Mitte der 1950er-Jahre trägt der ŠKODA 440 SPARTAK das Rallye-Design aus jener Zeit. Zu bestaunen ist dieses Auto in Essen auf dem Stand der Autostadt in unmittelbarer Nähe zum ŠKODA Stand.

Ein weiteres Highlight ist der letzte erhaltene Laurin & Klement BSC. Lediglich zwölf Exemplare des Sportwagens wurden 1908 produziert. In den vergangenen beiden Jahren hat ŠKODA AUTO das Fahrzeug aufwändig restauriert. Die Besucher der Techno Classica haben erstmalig die Chance, das 111-jährige Fahrzeug außerhalb des ŠKODA Museums in Tschechien zu bestaunen.

Nur zwölf Exemplare des Sportwagens wurden 1908 produziert

Historische Werkstatt am ŠKODA Messestand

Neben den zahlreichen Klassikern kann das Publikum am ŠKODA Stand eine historisch anmutende Werkstatt besichtigen. An einer Teststation prüfen Mitarbeiter alte Zündverteiler auf Funktion und Einstellung. Zudem sind Messegäste eingeladen, eigene historische Verteiler zum Check mitzubringen. Außerdem wird live geschraubt: Während der Messe bauen ŠKODA Enthusiasten ein Chassis auf FELICIA-/OCTAVIA-Basis auf, das am letzten Messetag vom Stand rollen soll.

ŠKODA Unternehmensgeschichte auf über 500 Seiten

Wer etwas zum Stöbern sucht, wird ebenfalls fündig: Auf der Techno Classica präsentiert ŠKODA die dreibändige Buchreihe mit mehr als 500 Seiten über die Unternehmensgeschichte. Sie deckt die Zeit zwischen 1895 und 2018 ab und ist in Englisch, Tschechisch und Deutsch zum Preis von 49 Euro zu erhalten (Bestellungen unter extratouch@skoda-auto.de). Besucher der Techno Classica können das Werk vor Ort für 45 Euro erwerben.

Besuchen Sie ŠKODA in Halle 4 am Stand 210.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben