Aktiv Quer durch drei Länder: Der Paneuropa-Radweg

Der Paneuropa-Radweg verbindet die Hauptstadt des Heimatlandes von ŠKODA und das traditionelle Ziel der Tour de France: Paris.

Blaugelbe Schilder weisen den Weg. Quer durch Frankreich, Deutschland und Tschechien führt der insgesamt 1.537 Kilometer lange Radweg. Für Langstrecken-Biker unter den Freizeitradlern in Deutschland, die den Paneuropa-Radweg abradeln, ist dies eine ambitionierte Leistung. Aus Sicht des Radsportförderers ŠKODA auch eine symbolische. Denn der Paneuropa-Radweg verbindet die Hauptstadt des Heimatlandes der Automarke und das traditionelle Ziel der Tour de France, deren Hauptsponsor erneut ŠKODA ist: Paris.

Der Unterschied zwischen der Champs-Élysées und dem Paneuropa-Radweg: Auf der Drei-Länder-Strecke zwischen Paris und Prag herrscht auch dann noch radsportlicher Betrieb, wenn von der Pariser Prachtstraße längst die Autofahrer wieder Besitz ergriffen haben. Denn lange Radstrecken finden immer mehr Freunde unter den gut zwei Millionen Bundesbürgern, die im Urlaub regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs sind. Nach dem Elberadweg und den stark befahrenen Routen an Donau, Rhein, Mosel oder Weser hat sich der Paneuropa-Radweg als weitere Route in der Biker-Szene etabliert. 

Europäische Fahrradklammer

Im Westen beginnt der Radweg am Pariser Ostbahnhof. Von dort führt er über Straßburg nach Heidelberg. Auf der Burgenstraße geht es weiter via Rothenburg ob der Tauber nach Nürnberg. Ab Waidhaus führt der Weg nach Tschechien, der Heimat von ŠKODA, und von dort über Pilsen nach Prag. Markanter Endpunkt: die Karlsbrücke.

Die „europäische Fahrradklammer“ hat in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Die Idee zu der länderübergreifenden Radwegeverbindung besteht jedoch schon seit 2001. In diesem Jahr wurde im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab in der Grenzregion zu Tschechien eine stillgelegte Bahnstrecke zu einem Radweg umgebaut. Die Initialzündung dafür, diesen Weg in Richtung Tschechien fortzusetzen. Zwei große Magistrale zwischen Frankreich und Tschechien standen Pate: die Europastraße E 50, auch Via Carolina genannt, und die mittelalterliche Goldene Straße zwischen Nürnberg und Prag.

Die „europäische Fahrradklammer“ hat in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum.

Der Gründungsidee entsprechend verläuft der Paneuropa-Radweg größtenteils auf bekannten, gepflegten und mit entsprechender Infrastruktur ausgestatteten Fernradwegen. Im deutsch-tschechischen Grenzgebiet schlossen neue Radrouten die noch bestehenden Lücken. Das blaugelbe Paneuropa-Logo bindet die Teilabschnitte seit nunmehr zehn Jahren zusammen. In der Mitte Süddeutschlands kennzeichnet es eine durchgehende Ost-West-Verbindung für Fahrradfahrer zwischen drei Ländern und zwei Metropolen: Prag und Paris.

Der Paneuropa-Radweg ist eine Ost-West-Verbindung zwischen drei Ländern und zwei Metropolen.

In Touch with ŠKODA.

Das neue Online-Magazin extratouch von ŠKODA AUTO Deutschland ist Ihre neue Web-Adresse für spannende Interviews, aktuelle Hintergrundinformationen, vielseitige Einblicke in die Welt der tschechischen Traditionsmarke und interessante Geschichten über Menschen und aus dem Leben. Willkommen!
Impressum | Datenschutz | Cookie Policy

Nach oben